Kindergarten Weinburg, Kreuzlingen
2014-2015
Direktauftrag

Der neue Kindergarten Weinburg fasst die Aussenanlagen des Schulareals als raumbildender Baukörper ein und bildet eine prägende, eigenständige Raumkante.

Die topographischen Parameter wurden gewahrt und in neuem Kontext aus zeitgemässer Architektur mit hohem pädagogischen Anspruch sowie modernem, äusserem Erscheinungsbild und eigener Identität neu formuliert und so die baulichen Voraussetzungen für ein zukunftsorientiertes offenes Lernen und Lehren geschaffen.

Der zentrale vorgelagerte Eingangsbereich mit Spielbrunnen und Kletterbaum verbindet die Kindergärten, den Spielplatz im Osten und das Schulhaus Weinburg. Akzentuiert durch Vordachbereiche schützt der barrierefreie und kindergerechte Eingang das Bringen und Abholen der Kinder vor Witterungseinflüssen.

Die Kindergärten weisen identische Grundrisse aus jeweils zum Eingangsbereich vorgelagertem Garderoben-, und Sanitärbereich, sowie einem dem Hauptraum zugeordneten, Gruppenraum mit Küche auf. Die grosszügig proportionierten Kindergartenräume ermöglichen einen störungsfreien Lehrbetrieb auch bei gleichzeitiger Nutzung der Aussenbereiche. Grosszügige Verglasungen mit optimaler Sonnenausrichtung orientieren die Kindergartenräume zum Garten und dem Spielplatz hin. Dies ergibt eine ausgewogene Harmonie und Offenheit.

Die gestalterisch konstruktiv und materialmässig eingesetzten Mittel sind Ausdruck dieser Konzeption und ermöglichen eine differenzierte Lesbarkeit der Anlage. Die Konstruktion sowie die Fassade sind in wirtschaftlicher vorgefertigter Holzelementbauweise erstellt. Gedeckte Terrassen und Rasenflächen die auch als "Aussenklasse" genutzt werden können, bieten bei regnerischen Witterungsverhältnissen genügend Schutz und gewährleisten auch bei wechselhaften Wetterverhältnissen den Spielbetrieb im Aussenbereich.

Herzstück im inneren Grünbereich ist der grosszügig gestaltete Spielplatz mit Kriechröhre, Sandkasten und kindgerechtem Spielturm aus Robinienholz mit Netzschaukel